Bernd Peters

Heilpraktiker
Fritz-Meyer-Weg 4
81925 München

Termine nach Vereinbarung
Tel.: 089 / 95 760 559

Anfahrt / Stadtplan
Anfahrt / MVV


Sie sind hier: Therapien



Klassische Homöopathie

Der Begründer oder der Urvater der klassischen Homöopathie, Samuel Hahnemann (1755 – 1843), entwickelte die Heilmethode in Deutschland vor ca. 200 Jahren. Seine Lehre hier umfassend zu erklären würde den Rahmen sprengen. Jedoch sei kurz erklärt, dass sein Leitsatz

„Ähnliches wird mit Ähnlichem geheilt“

die Basis der klassischen Homöopathie bildet und dass nur ein Arzneimittel oder eine Folge von einzelnen Arzneimitteln zur Heilung des Krankheitsbildes führen kann. Jeder Kranke besitzt ein individuell, charakteristisches Symptomenbild, auf welches hin das spezielle Arzneimittel verordnet wird.

Dieses Symptomenbild wird in einem ausführlichen Gespräch (Erstanamnese) möglichst detailgetreu ermittelt und die Daten im Anschluss ausgewertet. Abschließend trifft der Heilpraktiker eine Mittelwahl, die dem Symptomenbild am „Ähnlichsten“ ist.


Bachblüten Therapie


Bachblüten sind Essenzen aus Blüten, welche von Dr. Edward Bach (1886 – 1936) nach und nach entdeckt und während seiner Praxistätigkeit umfassend eingesetzt wurden. Sein Leitsatz für die Bachblüten Therapie lautete: „Heile die kranke Persönlichkeit, und der Körper folgt von selbst“. Diese Essenzen können bei der Behandlung begleitend eingesetzt werden und können im Sinne der ganzheitlichen Betrachtung von Körper, Geist und Seele zu einer Verbesserung des allgemeinen Zustandes beitragen.


Magnetresonanz Therapie (MRS)


Im Vordergrund steht bei dieser Behandlungsmethode die Resonanzwirkung pulsierender elektromagnetischer Felder im Körper. Dabei werden Schwingungen als gezielte Informationen an kranke und in ihrer Funktion gestörte Zellen übertragen. Umfangreiche wissenschaftliche Studien haben die medizinische Wirkung pulsierender elektromagnetischer Felder bereits bestätigt.

Es wird ein Magnetresonanzsystem erzeugt, auf das sich der Patient legt und somit die positiven Schwingungen des ihn durchströmenden Magnetfeldes aufnehmen kann. Eine Therapie fast wie im Schlaf. Zum Einsatz kann diese Therapie unter anderem zur Vervollständigung der oben genannten Therapien kommen, da es den Körper respektive die Zellen auf nachweisliche Art und Weise „öffnet“. Die MRS hat zum Beispiel bei der Schmerztherapie gute Erfolge vorzuweisen und ist daher auch wegen ihrer nebenwirkungsfreien Einsatzmöglichkeiten mittlerweile immer öfter in der Sportmedizin anzutreffen.


Heilpraktiker Bernd Peters München / Bogenhausen